Logistik

 

Die Bildung der FWZ “Gomel-Raton” in Gomel wurde durch eine günstige logistische Lage der Stadt vorbestimmt. Die Stadt befindet sich in der Nähe von südöstlicher Grenze der Republik Belarus mit der Ukraine und Russland, am Schnittpunkt wichtiger Verkehrsader aus Europa in Russland, aus Baltikum und Skandinavien in die Ukraine, die Türkei, Georgien und Orient.

Das heutige Gomel ist einer der größten komplexmäßigen Verkehrsknoten im Südosten der Republik Belarus, wo die wichtigsten Eisenbahnlinien, Autobahnen und Hauptluftleitungen überkreuzen, die zu Moskau, St. Petersburg, Kiew, Odessa, Brest, Klaipeda, Kaliningrad, dem nördlichen Kaukasus und der Krim führen.

In der Stadt Gomel befindet sich eine der größten Eisenbahnlinien in der Republik Belarus, die zu Moskau, St. Petersburg, Kiew, Minsk und Brest führt. Durch die Stadt  kommt der so genannte „Eurokorridor“, der die Bahnabzweigung Gomel-Minsk-Klaipeda hat und die Gebiete der östlichen und westlichen Ukraine, des Mittleren Russlands mit den spezialisierten Seehafen von Klaipeda (Litauen), Ventspils (Lettland) und Kaliningrad (Russland) verbindet.

Die Stadt Gomel befindet sich am Schnittpunkt wichtiger internationaler Autobahnen, das sind: 

  • Transportkorridor E9 – Helsinki-St. Petersburg-Gomel-Kiew-Sofia-Athen;
  • Internationale Autobahn – Brest-Gomel-Brjansk-Woronesch- Rostow am Don;
  • Internationale Autobahn – Ventspils-Vilnius-Minsk-Gomel mit dem Zugang zum Transportkorridor E9.